free bootstrap templates

Salsa "Deluxe"
Bachata

der "sinnliche" Tanz

Bachata entstand Anfang der 1960er Jahre als eine Form des kubanischen bzw. karibischen Boleros (nicht zu verwechseln mit dem spanischen Bolero).  In den folgenden Jahrzehnten nahmen Bachata-Musiker Einflüsse aus anderen Stilen wie dem Merengue auf, das Tempo wurde erhöht und Bachata wurde mehr und mehr als Tanzmusik verstanden. Ab 2003 erfuhren Musikrichtung und Tanz einen Produktionsboom im gesamten hispanokaribischen Raum.
Häufig handeln die meist romantischen Musikstücke von unerfüllter Liebe. Der Tanzschritt ähnelt dem des Merengue, jedoch wird auf vier Takten getanzt, wobei der zum vierten Taktschlag eine Hüftseite betont hochgehoben wird. Die Tanzposition der Partner ist in der Regel sehr eng, weswegen der Tanz zu den erotischen ĺateinamerikanischen Tänzen gezählt wird. Je nach Stilart fließen Figuren in den Tanz ein, die sich teilweise aus anderen Latino-Tänzen ableiten.