free html5 templates



Salsa "Deluxe"

der "scharfe" Tanz

In dieser Musik gab es eine enorme Anzahl von Stilrichtungen und sie trugen unzählige unterschiedliche Namen. Die Kubaner zum Beispiel tanzen Son, Guaracha, Rumba und Danzon. Etwas später wurden Mambo und Cha-Cha-Cha populär. Die Puertoricaner spielten Seis, Bomba und Plena. Natürlich kam es oft vor, dass diese unterschiedlichen Musikrichtungen in gemeinsamen Sessions vermischt wurden. Um sich in diesem Dschungel aus Traditionen, Rhythmen und Tanzschritten zurechtzufinden, musste ein gemeinsames Verständnis entstehen, dass sich auch in neuen Begriffen ausdrückte.

Diesen Mischmasch umgangssprachlich als "Soße" (Salsa) zu bezeichnen, liegt nahe. Aus dem täglichen Gebrauch wurde eine akzeptierte Bezeichnung für lateinamerikanische Rhythmen und Tanzschritte.